CLOSE

"Mathilda" der Roboter

Die Weihnachtsbescherung bei ALEGNA fand dieses Jahr bereits im November statt. 4 Tonnen schwer, beinahe 3m gross, 7-achsig, sehr effizient und präzis. So könnte man den neuen KUKA Roboter in der Werkstatt von ALEGNA beschreiben. Der Roboter ist eine Ergänzung zum bestehenden Team. Er fräst Formen, also Rundungen und Flächen. Anschliessend müssen die Produkte wie bis anhin in aufwendiger Handarbeit durch die Mitarbeiter weiterverarbeitet werden. „Der Roboter ist ausschliesslich für die Formen zuständig, denn selbst modernste Roboter könnten unsere Produkte nicht fertigen. Er ersetzt daher keinen Mitarbeiter, sondern ergänzt das Team“, erklärt der Inhaber der Firma, Thomas Löpfe.